Montag, 6. November 2017

[Rezension] Mein Sommer in Brighton



Buchfakten: 


                 Titel: Mein Sommer in Brighton
                 Autor: Birgit Schlieper
                 Verlag: cbt
                 Erscheinungsdatum:  17.04.2017                                                    
                 Preis: Taschenbuch:  9,99€ [D]
                                               10,30 [A]
                 Genre: Roman
                 Seitenanzahl: 381
                 ISBN: 978-3-570-31163-9

Kauflink


Inhalt: 


Nora und Lisa in der Hippiestadt Brighton und es soll der schönste Sommer in Noras Leben sein!

Endlich weg von ihren Eltern und  allen Problemen...dachte Nora. Doch da hat ihr das Schicksal ein strich durch die Rechnung gemacht.
Sie lernt am Strand den strubbiligen Surfer Tim kennen und verstehen sich total. Soweit so gut. Doch dann aufeinmal scheint es so als ob sie ihre Beste freundin und ihre große Liebe gleichzeitig verlieren würde. Oder doch nur alles ein riesiges Missverständnis?

Meinung: 

Ich wusste zuerst überhaupt nicht was ich über dieses Buch denken sollte. Ich war froh als ich es fertig gelesen hatte. Ich meine gegen den Schreibstil der Autorin hab ich nix auszusetzten, der war locker und gelegentlich amüsant, bis auf die Bemerkungen die meist in Klammern standen. Anfangs war es noch angenehm, aber irgendwann fand ich es ein wenig anstrengend. Auch einige Zusammenhänge im Buch waren mir nicht ganz schlüssig. Gelegentlich fande ich Nora recht anstrengend, wie auch einige andere Charaktere, aber es gab auch einige die mir recht gut gefallen haben und mit denen ich gut klar kam.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es ein lockeres Sommerbuch ist, was recht schnell zu lesen und zum entspannen einfach nur optimal ist. Es war mein erstes Buch was ich von Birgit Schlieper gelesen habe und ich denke das ich sicherlich auch das ein oder andere Buch von ihr lesen werde, aufgrund des recht angenehmen Schreibstils.


Fazit: 3 von 5 Sternen


*Ich bedanke mich herzlichst an das Bloggerportal und ans cbt-Verlag für die Bereitstellung für dieses Reznsionsexemplar*





Sonntag, 20. August 2017

[Rezension] Das Haus der boesen Traeume


ich wollte die Rezension, zu diesem Buch,noch vor meinen Urlaub schreiben. Dies habe ich aber leider nicht geschafft. Deshalb nehme ich mir jetzt die freie Zeit und die Rezension zu schreiben. Zu beachten ist, dass ich das Buch nicht mehr bis ins kleinste Detail weis. Dafür entschuldige ich mich schon mal im vorraus. Nun aber zur Rezension.

Das Buch heißt " Das Haus der bösen Träume" und wurde von F.R.Tallis geschreiben. Der Autor ist praktizierender klinischer Psychologe, welcher in London lebt. Das Buch erschien mit 350 Seiten im btb Verlag im April 2016. Übersetzt wurde das Buch aus dem Englischen von Kirsten Borchardt.


Inhalt: 


Suffolk in den 1950er Jahren: 

Der Junge Psychiater James Richardson tritt eine neue Stelle in Wyldehope Hall an. Eine Privatpsychiatrie. Für viele Patienten soll das die letzte Rettung sein, wenn nix mehr weiter hilft. 
Seine Aufgabe? Die Betreuung einer Station, der ganz besonderen Art. Diese befindet sich imm Kellergewölbe der alten Psychiatrie. Dort sind sechs Patienten in einen künstlichen Dauerschlaf versetzt worden. 

"Eine meisterhafte Gruselgeschichte aus der Psychiatrie!" New York Times

Meine Meinung: 

Ich habe relativ lange für dieses Buch gebraucht, liegt zum Teil daran das es nicht so mein Genre ist. Das Buch hat an sich ein schön-schauriges Cover und der Schreibstil war sehr angenehm. Was mich oft gestört hat, waren die relativ langen Cover. Es gab durch aus einige Momente die einfach krank waren. Aber so gehört sich das :) Was habe ich mir von diesem Buch erwartet ? Ich wollte, dass es Momente gibt, wo ich das Buch zuschlagen und mir denken würde:" boah, war das creepy." Aber dennoch das Buch wieder aufschlage und weiterlese. 

Und diese Erwartung hat dieses Buch erfüllt. 

Fazit: 3,5 von 5 Sternen


Kauflink zum Buch


Dienstag, 13. Juni 2017

Lesemonat Mai

Hey ihr Leseratten, Ich darf meinen Lesemonat Mai mittlerweile nun scho das zweite Mal schreiben. Aber nun gut :) Ich habe im Monat Mai insgesamt 8 Bücher gelesen. Damit sind es insgesamt 3043 Seiten, was 98 Seiten pro Tag sind. Ich bin damit ziemlich zufrieden. Bei einigen werde ich euch meine Rezension verlinken und ich werde euch meine Bewertung dazu schreiben :)

Wenn ihr Idden habt wass ich für den Lesemonat noch verbessern könnte, schreibt mir das doch mal gerne in die Kommentare. ZUdem hab ich eine weitere Frage :) Habt ihr spezielle Fragen oder Themen, worüber ihr gerne Mal einen Blogpost dazu lesen würdet? Schreibt mir auch da wieder gerne eure Ideen in die Kommentare.

So nun aber zu den Büchern :)


4 von 5 Sterne

5 von 5 Sternen

5 von 5 Sterne

4 von 5 Sterne

5 von 5 Sternen

5 von 5 Sternen

5 von 5 Sternen

5 von 5 Sternen

Mittwoch, 31. Mai 2017

Neuzugänge- Monat Mai

Hey ihr Leseratten, 
heute war meine letzte Prüfung, dass heißt ich werde wieder mehr lesen und bloggen können. 
Heute präsentiere ich euch meine Neuzugänge für den Monat Mai. Es sind insgesamt 6 Bücher geworden und davon waren 2 Rezensionsexemplare. Ich bedanke mich an der Stelle nochmal bei Any Swan und beim blanvalet Verlag. ich werde euch zu jedem Buch nochmal den Klappentext hinschreiben. 








Berührend, magisch, ungewöhnlich

»Mein Name ist Meridian. Ich gehöre leider nicht zu den Mädchen, die man gerne zu Geburtstagsfeiern einlädt – denn obwohl ich es ganz sicher nicht will, muss ich mein Leben mit dem Tod teilen. Ich bin eine Fenestra: Durch mich gelangen die Seelen der Verstorbenen in den Himmel. Aber davon wusste ich nichts, bis ich sechzehn Jahre alt wurde – und plötzlich in großer Gefahr schwebte …«

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen- Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ -  und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzereißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt.








Jill hatte eigentlich nichts weiter vor, außer sich mit ihrer Schwester zu einem Basketballspiel treffen. Allerdings wird ihre Schwester aufgehalten und Jill findet sch in den Armen von einem Fremden, Brandon. Zwischen den beiden kommt es zu einem Kuss und plötzlich steht ihre Welt auf dem Kopf. Als Jill erfährt wer Brandon wirklich ist, ergreift sie die Flucht. Seit ihrer Kindheit hat sie sich geschworen , dass sie sich nie auf einen Mann wie Brandon einlassen würde....wenn das doch bloß so einfach wäre. Doch die Ereignisse von damals holen sie schneller ein, als ihr lieb ist. Sie muss sich entscheiden wird sie kämpfen oder weglaufen?





                                              Rot oder Silber

Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten!

Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herrscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit einem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Dabei riskiert sie ihr Leben -  und ihr Herz...




Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden , bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat...






Es war einmal in Paris...

Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt in Marais. Sie hat viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiederstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen...





Sonntag, 21. Mai 2017

[Rezension] Never kiss a Millionaire

Any Swan schriebt unter ihrem Pseudonym gefühlvolle und spannende Liebesromane mit einem Hauch von Erotik. Das trifft auch auf das neueste Buch von ihr zu. "Never kiss a Millionaire" erschien im Januar 2017. Das Buch hat insgesamt 288 Seiten und man kann es für 9,99 € auf Amazon erwerben.

Any, Ich bedanke mich nochmals bei Dir, dass du mir dieses Leseexemplar zugeschickt hast und ich es lesen durfte.

Inhalt:

Jill hatte eigentlich nichts weiter vor, außer sich mit ihrer Schwester zu einem Basketballspiel treffen. Allerdings wird ihre Schwester aufgehalten und Jill findet sch in den Armen von einem Fremden, Brandon. Zwischen den beiden kommt es zu einem Kuss und plötzlich steht ihre Welt auf dem Kopf. Als Jill erfährt wer Brandon wirklich ist, ergreift sie die Flucht. Seit ihrer Kindheit hat sie sich geschworen , dass sie sich nie auf einen Mann wie Brandon einlassen würde....wenn das doch bloß so einfach wäre. Doch die Ereignisse von damals holen sie schneller ein, als ihr lieb ist. Sie muss sich entscheiden wird sie kämpfen oder weglaufen?

Meine Meinung:

Mir hat das Buch persönlich sehr gut gefallen. Ich konnte es in innerhalb weniger Stunden fertiglesen. Die Geschichte war einfach total fesselnd und man konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das einzige was mich manchmal ein wenig gestört hat, dass manche Handlungen meiner Meinung etwas zu überstürzt herüberkamen. Die Charaktere waren mir sehr sympatisch, besonders aber Jill´s Schwester. Es ist ein Buch voller Dramatik, Leidenschaft und Romantik, wem so eine Art von Roman gefällt, sollte dieses Buch unbedingt gelesen haben.

Bewertung: 5 von 5 Sternen



Freitag, 19. Mai 2017

[Rezension] Last Year´s Mistake

Gina Cioccaist die Autorin von "Last Year´s Mistake". Es ist Ihr erstes Jugendbuch. Sie selbst ist ein begeistertes Blogger Mitglied einer Schreib- und Bloggergruppe. Das Buch wurde aus dem Amerikanischen von Ivana Marinovic übersetzt. Es erschien im März 2017 als Taschenbuch im cbt-Verlag. Es hat 352 Seiten. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich beim Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.


Inhalt:

Erst waren Kelsey und David nur Freunde. Später wurden sie beste Freunde. Sie waren einfach unzertrennlich. Doch jemand fühlte  mehr als nur Freundschaft und durch Missverständnisse und verletzte Gefühle entferten sich die beiden von einander. Jahre später ,nachdem sich Kelsey in ihrer neuen ein neues Leben aufgebaut hat, taucht plötzlich David wieder auf. Die Vergangenheit von Kelsey holt sie wieder ein. Alle Gefühle die Sie damals verdrängt hat, kommen jetzt alle auf einmal, vieleicht sogar noch leidenschaftlicher.Aber kann ihrer große Liebe aus der Vergangenheit auch ihre große Liebe der Zukunft sein ?

"Eine Love-Story voller Leidenschaft und zum Verlieben schön."

Meine Meinung:

Ich fand das Buch super. Manchmal hat mich das Hin und Her zwischen den Hauptcharakteren genervt, dennoch waren sie mir sehr sympatisch. Ich konnte das Buch schnell durchlesen. Ich wollte einfach immer weiterlesen und konnte es letztenendlich nicht mehr aus der Hand legen. Es ist eine schöne Geschichte für zwischen durch.  

Bewertung: 4 von 5 Sternen


Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Furious Rush

Sicherlich ist einigen der Name S.C.Stephens bekann, sie ist die Autorin der Toughtless-Reihe und nunn erschien ein neuer New Adult Roman von Ihr. Furious Rush hat insgesamt 550 Seiten. Es erschien im April 2017 im Goldmann Verlag und wurde von Babette Schröder übersetzt.

Inhalt: 

Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch da kam ihr Hayden noch nicht unter die Augen- ein arrogantes Ausnahmetalent und auch noch Sohn der Erzfeinde ihrer Familie. Damit Cox Racing noch untergeht, muss Mackenzie, oder auch Kenzie genannt, gewinnen und vorallem sich von Hayden fernhalten. Doch wie sie mitbekommt verbindet die Beiden etwas, vielleicht sogar mehr als ihr lieb ist.

"Zwei verfeindete Familien, ein gefährlicher Wettkampf und eine verbotene Liebe, die alles verändert..."

Meinung:

Es gibt durchaus Stellen die klischeehaft sind, aber das hat mich nicht weiter gestört. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und konnte es in ca. 3 Tagen beendet. Es war sehr oft so das ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Kauflink zum Buch